...

Blog

Welche sexuell übertragbaren Krankheiten gibt es?

2020-02-22

Welche sexuell übertragbaren Krankheiten gibt es?

Inzwischen ist es für uns glücklicherweise selbstverständlich, dass wir in unserem Leben wechselnde Sexualpartner haben. Gerade auf den gängigen Erotik Portalen wie Sexfreunde.com oder Poppen.de findet man nicht selten schnelle, unkomplizierte Sexkontakte. Dabei sollte jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass es einige sexuell übertragbare Krankheiten gibt die zu ernsthaften gesundheitlichen Folgen führen können. HIV bzw. die Krankheit Aids, die über viele Jahre die Schlagzeilen dominiert hat, wird dabei immer weniger erwähnt und ist dabei noch genauso gefährlich.

Sexuell übertragbare Krankheiten werden in verschiedene Gruppen eingeordnet, dazu gehören Virusinfektionen, bakterielle Infektionen, so wie Pilze und Parasiten. Viele sexuell aktive Menschen hatten bereits eine Pilzinfektion, ohne dies wirklich bemerkt zu haben. Eine leichte Infektion kann der Körper oft selbst bekämpfen und es ist nur ein leichtes Jucken oder Brennen für wenige Tage spürbar.

Jedoch sollte beim ersten Anzeichen einer Infektion ein Arzt aufgesucht werden. Mit einer sexuell übertragbaren Krankheit ist nicht zu spaßen, denn die Folgen, wenn diese nicht behandelt wird können dramatisch sein. Auch sollte man keine Scham vor dem Arzt haben, denn für diesen ist es etwas ganz normales, solche Krankheiten zu behandeln.

Diagnose einer sexuell übertragbaren Krankheit

Die Diagnose einer sexuell übertragbaren Krankheit ist mitunter schwierig, da manche Krankheiten war sexuell übertragbar sind, aber nicht unbedingt daraufhin zurückzuführen sind. Die bekannteste darunter ist vermutlich Hepatitis, diese Krankheit kann durch viele Faktoren übertragen werden, dazu gehören natürlich auch Sexualkontakte, aber genauso Aufnahme von verunreinigtem Trinkwasser oder Lebensmitteln.

Deshalb werden bei einer sexuell übertragbaren Krankheit oft klinische Untersuchungen notwendig und ausführliche Labortests durchgeführt. Ab dem Zeitpunkt wo der Erreger gefunden ist, kann eine Therapie eingeleitet werden. Dabei wird je nach Krankheit, das passende Medikament verschrieben verabreicht. Dabei gibt es verschiedene Gruppen, die mit unterschiedlichen Medikamenten behandelt werden. Dazu gehören:

1) Krankheiten die durch Viren übertragen werden:

  • Warzen im Genital- und Rektumbereich
  • Herpes genitalis
  • HIV-Infektionen (Aids)

Diese sexuell übertragbaren Krankheiten werden mit sogenannter Virostatika behandelt.

2) Krankheiten die durch Bakterien übertragen werden: 

  • Syphilis
  • Gonorröh
  • Ulcus Molle
  • Granuloma Inguinale
  • Chlamydien Infektion
  • Ureaplasmen Infektion

Diese Aufzählung ist nicht vollständig, sondern zählt nur die häufigsten bakteriellen übertragbaren Geschlechtskrankheiten auf. Diese werden generell mit einer Antibiotikatherapie behandelt. Sie sind manchmal schmerzhaft heilen jedoch in fast allen Fällen vollständig aus.

3) Krankheiten, die durch Parasiten übertragen werden

  • Krätze (Wird durch Milben übertragen)
  • Pediculosis pubis (Übertragung durch Läuse)
  • Trichomoniasis (Verursacht durch Protozoen)

Die Behandlung dieser Krankheiten erfolgt durch unterschiedliche Mittel. Am häufigsten werden dafür Cremes und Salben verwendet. Aber es gibt inzwischen auch Mittel die oral eingenommen werden oder als Schaumpräparat aufgesprüht werden.

Die Therapie einer sexuell übertragbaren Krankheit

Eine erfolgreiche Therapie ist immer auf die genaue Diagnostik angewiesen, denn nur so kann eine Krankheit erfolgreich behandelt werden. Wichtig ist vor allem dabei, dass auch der Sexualpartner behandelt wird. Heute sind die meisten sexuell übertragbaren Krankheiten gut behandelbar und deshalb nicht von langer Dauer. Jedoch bestehen einige viral übertragbare Krankheiten ein Leben lang und sind nicht heilbar. Dazu gehören nahc aktuellem Kenntnisstand (2020) Herpes und HIV-Infektionen.

Eine Vorbeugung ist der beste Schutz vor einer sexuell übertragbaren Krankheit, deshalb ist es ratsam sich beim Sex zu schützen. Dies geschieht durch Kondome und Femidome, diese verringern erheblich das Risiko für sexuell übertragbare Krankheiten. Du kannst, ganz diskret und anonym, auf Kondomeria.com oder in so ziemlich fast jeder Apotheke Kondome und Femidome kaufen. Eine Impfung ist derzeit nur für Hepatitis A und B und der HPV Infektion möglich.

Wir sind weder Mediziner noch haben wir besonderes Fachwissen hinsichtlich sexuell übertragbarer Krankheiten. Wir garantieren daher keine Richtigkeit der Angaben und empfehlen auf jeden Fall sich bei spezialisierten Beratungsstellen oder Fachärzten über sexuell übertragbare Krankheiten zu informieren. Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Geschlechtskrankheiten.org entstanden. 

Andere Artikel in unserem Blog

  • Tipps und Tricks für das Online Dating

    2020-04-03

    Tipps und Tricks für das Online Dating

    Online Dating ist voll im Trend, jedoch gerade Menschen, die sich neu mit dieser Thematik befassen, fällt der Einstieg in das Thema schwer. Denn in der Online Dating Welt gibt es einige Hürden zu überwinden, damit man ein Date bekommt. Damit euch dies in Zukunft leichter fällt, haben wir hier einige Tipps und Tricks für das Online Dating zusammengestellt.

  • Dating zu Zeiten des Coronavirus

    2020-03-27

    Dating zu Zeiten des Coronavirus

    Dating ist in Zeiten des Coronavirus deutlich anders bzw schwerer geworden. Trotz der Coronakrise sollst du als Single aber nicht auf deine sozialen Kontakte verzichten. Wir geben dir Tipps, wie du trotz Corona jemanden kennenlernen kannst, dies eventuell sogar Vorteile für dich bringt.